Basilikakonzert

Duo-Konzert

Duo-Konzert, Chiara Ducomble (Mezzosopran/Harfe), Céline Sagnier (Klavier), Eintritt: 10,- € / 5,- € (ermäßigt)

Die belgische Mezzosopranistin und Dirigentin Chiara Ducomble studiert in der Gesangsklasse von Bariton Prof. Dr. Peter Anton Ling an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

Ihr Weg führte sie erst über das Konservatorium Maastricht (NL), wo sie bei Frans Kokkelmans studierte. Gleichzeitig bildete Prof. Ludo Claesen sie zur Chorleiterin aus.

Während ihres Erasmusaustausches an der Hmtm Hannover entschied sich Chiara Ducomble, den Gesangsunterricht bei Prof. Dr. Ling weiterzuführen. Liedunterricht bei Professor Jan Philipp Schulze sowie Meisterkurse mit Benjamin Bruns, Claudia Barainsky, Peter Kooij, Peter Berne, Marina Unruh und Thomas Heyer ergänzen ihr Studium.

Neben ihrer Ausbildung singt Chiara in Chor- und Ensembleprojekten wie zum Beispiel bei dem professionellen Kammerchorprojekt "Meesters en Gezellen“ (2016 und 2017 unter der Leitung von Siegvards Klava), als Ensemblesängerin und Solistin in Rossinis "Petite Messe Solenelle“ (2016 für Stifting Vluchteling und 2017 für ProMusica Rhodos) sowie für andere temporäre Chor- und Opernrojekte (u.a. Musica Sacra Festival 2016-2017, Eugen Onegin Zomeropera 2016, Carmen Burg Warberg 2018, La Damnation de Faust und La Juive Staatstheater Hannover 2019 und Greek Passion 2020).

Als Opernsolistin interpretierte sie Rollen in zeitgenössichen Opern, wie die Rolle der Nada in der deutschen Erstproduktion Ana Sokolovics Kammeroper Svadba, und die Rolle der Penelope in Leinen aus Smyrna von Edward Rushton. Im Frühjahr 2020 sang sie in der Hochschulproduktion von Martinus Oper Juliette die Rolle des kleinen Arabers und übernahm 2021 im gleichen Rahmen die Rolle des Cesare in Giulio Cesare von Georg Friedrich Händel sowie La Ciesca in Gianni Schicchi.

2022 verkörpert sie Frugola in Puccinis Tabarro für die junge mitteldeutsche Kammeroper sowie einen Engel für die Uraufführung des Stücks Wie dem Herrn Mockinpott das Leiden ausgetrieben wird von Stefan Litwin für das Staatstheater Braunschweig.

 

 

Die französische Pianistin Cécile Sagnier studiert Korrepetition im Master (Erasmus) an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover bei Professor Anne Champert.

2007 nahm sie ihr Klavierstudium am Pôle Supérieur Paris/ Boulogne und das Studium der Musikwissenschaften an der Université Paris IV Sorbonne auf.

Ab 2013 studierte sie am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris, zunächst Klavierbegleitung bei Prof. Caroline Esposito, anschließend Korrepetition bei Prof. Erika Guiomar und ab 2017 Liedbegleitung bei Prof. Anne Le Bozec und Prof. Emmanuel Olivier.

Cécile Sagnier war Stipendiatin der Royaumont Fondation und nahm an Meisterkursen mit Dame Felicity Lott und Dominique Merlet teil.

Sie war Pianistin für Schauspiel in der L’opérette enchante l’Ile Saint-Louis am Théâtre de l’Ile Saint-Louis in Paris und ist seit 2017 Korrepetitorin für Dirigieren mit Adrian McDonnell

Links zum Thema

https://www.chiara-ducomble.de 

Termin
15.07.2022, 19:30 Uhr
Ort
Basilika St. Godehard, Hildesheim
Godehardsplatz 5
31134 Hildesheim
E-Mail: basilikakonzerte(ät)st-godehard-hildesheim.de
Veranstalter

Basilikakonzerte St. Godehard

Kosten

Eintritt: 10,- € / 5,- € (erm.*)

Nur Abendkasse

 

* Ermäßigung: Schüler und Studierende (Nachweis)