Wort zum Monat

Liebe Gemeinde,

„ … und außerdem ist hier eine Kirche und da muss man mit alten Menschen rechnen.“ Dieser Satz wurde mir vor einigen Tagen entgegen gebracht, als ich in einer 30er Zone mit meinem Dienstwagen an einer Hildesheimer Kirche vorbeifuhr und eine ältere Dame erschreckt habe, die wohl nicht mit einem Auto gerechnet hatte, obwohl sie mitten auf der Straße ging. Ehrlich gesagt bin ich weniger als 30 Stundenkilometer gefahren, aber nach einer kurzen Entschuldigung am offenen Fenster bin ich dann langsam weitergefahren.

Mir kamen zwei junge Menschen auf ihren Mopeds entgegen. Ich musste über diesen Satz nachdenken: Ja, in den Gottesdiensten in vielen Kirchen findet man kaum junge Menschen, aber rund um den Kirchturm lässt es sich auch für junge Menschen gut leben. Da sind z. B. die vielen Kinder in den katholischen Kindergärten und Grundschulen, die mit der Gemeinschaft der Klasse oder Kindergartengruppe auf ihrem Glaubensweg sind. Gerade jetzt im Sommer gibt es viele Aktionen für Kinder und Jugendliche, die in Freizeiten oder Tagesangeboten endlich wieder Gemeinschaft erfahren können.

Ich finde es gut und wichtig, dass es diese Angebote wieder gibt: Das Zusammensein mit Gleichaltrigen ist gerade für junge Menschen so wesentlich! Ich wünsche uns, dass wir die Leichtigkeit des Sommers in uns aufnehmen und trotz der Einschränkungen Gemeinschaft erleben können und über unsere Kirchtürme hinaus ein Miteinander der Generationen feiern können.

Und nur am Rande sei erwähnt, dass ich gerade aus einem Pfarrheim kam, in dem sich regelmäßig Jugendliche treffen und mit innovativen Ideen für tolle Jugendarbeit sorgen.

Matthias Thume
Jugendreferent für die Dekanate Hildesheim und Alfeld/Detfurth